Sedcard

Tim Richter
Abschlussjahrgang 2024
  • Geburtsjahr
    2002
  • Größe
    185 cm
  • Erscheinungsbild
    mitteleuropäisch
  • Haarfarbe
    dunkelblond
  • Figur
    sportlich
  • Augenfarbe
    blau-grün
  • Aufgewachsen in
    Erolzheim
  • Geburtsort
    Ochsenhausen
  • Staatsangeh.
    Deutschland
      • Gesang/Stimmlage
        Tenor/Bariton
      • Instrumente
        Schlagzeug, Percussion, Gitarre, E-Gitarre
      • Sprachen
        Deutsch (Muttersprache), Englisch (B2 - Selbständige Sprachverwendung)
      • Dialekte
        Erzgebirgisch, Norddeutsch, Schwäbisch
      • Tanz
        Contact Improvisation, Streetdance, Tanz modern
      • Besondere Fähigkeiten
        Aikido, Bühnenkampf, Clownerie, Schusswaffen
  • Ausbildung
    • Theaterakademie August Everding München - Abschluss 2024
    • AdK Ulm - Abschluss 2020
    • Wichtige gearbeitete Rollen
      • Sigismund in „Das Leben ist ein Traum”, Pedro Calderón de la Barca
      • Jago in „Othello”, William Shakespeare
      • Bote in „Aias”, Sophokles
      • C in „Play Loud”, Falk Richter
      • Spiegelberg in „Die Räuber”, Friedrich Schiller
    • Rollen im Theater
      • 2023
        Akademietheater
        Arthur/Odile/Franz in „Bond a Part”, Regie Robert Gerloff
      • 2023
        Akademietheater
        diverse in „WUT - Ein Ausbruch für Sieben”, Regie Ulrike Arnold
      • 2021
        Schwere Reiter München
        Hamlet/Hamletdarsteller in „Hamlet”, Regie Leon Richter
      • 2019 - 2020
        BlackBox Ulm
        Boon in „Die Durstigen”, Regie Leonie Hassfeld
      • 2019
        Theater Ulm
        Alan in „Dreizehn Leben”, Regie Charlotte van Kerckhoven
    • Rollen in Film & Fernsehen
      • 2023
        Pantaleon Films
        Jojo in „791 km”, Regie Tobi Baumann
      • 2023
        SuperCine GmbH
        Künstlerfreund von Siri in „Die Akademie”, Regie Camilla Guttner
      • 2022
        HFF München
        Veit in „Fuxenstunde”, Regie Louise Zenker
      • 2022
        ZDF/Seven Dogs Film
        Benny in „Frühling”, Regie Thomas Kronthaler
    ZAV-Künstlervermittlung München